Hier finden Sie Wissenswertes rund um Nutztiere wie Geflügel, Rinder, Schaf und Ziege

Wenn es Themen gibt, die Sie speziell interessieren, schreiben Sie uns.
Haben Sie außergewöhnliche Situationen mit Ihrem Pferd oder Ihren Pferden erlebt und diese auf Bild festgehalten, schicken Sie uns Ihre Bilder - gern veröffentlichen wir diese.

Wenn es Themen gibt, die Sie speziell interessieren, schreiben Sie uns. Haben Sie außergewöhnliche Situationen mit Ihrem Pferd oder Ihren Pferden erlebt und diese auf Bild festgehalten, schicken... mehr erfahren »
Fenster schließen
Hier finden Sie Wissenswertes rund um Nutztiere wie Geflügel, Rinder, Schaf und Ziege

Wenn es Themen gibt, die Sie speziell interessieren, schreiben Sie uns.
Haben Sie außergewöhnliche Situationen mit Ihrem Pferd oder Ihren Pferden erlebt und diese auf Bild festgehalten, schicken Sie uns Ihre Bilder - gern veröffentlichen wir diese.

Als sogenannte Kuh des kleinen Mannes hatte die Ziege ihre besten Zeiten, wenn es der Bevölkerung schlecht ging – dann sorgte sie mit Milch, Käse und Fleisch für die Selbstversorgung der Menschen.
Die Haltung, Pflege und Fütterung von Ziegen ist relativ einfach, denn Ziegen sind recht anspruchslos. Dennoch müssen deren spezifische Wesensmerkmale Beachtung finden. Vorab: Ziegen sind Fluchttiere. Daher dürfen sie keinesfalls angebunden sein. Bei Gefahr müssen sie flüchten können, der Stress wäre viel zu groß.
"Schafe und Ziegen, die nach dem 31. Dezember 2009 geboren werden, müssen grundsätzlich elektronisch gekennzeichnet werden. Eines der beiden Kennzeichen muss dann eine elektronische Ohrmarke oder ein elektronischer Bolus sein, das andere Kennzeichen grundsätzlich eine "konventionelle" Ohrmarke," sagte der Parlamentarische Staatssekretär bei der Bundesministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, Dr. Gerd Müller.