Sommerekzem

Das Sommerekzem bei Pferden wird durch Insektenstiche hervorgerufen. Es handelt sich dabei um eine allergische Reaktion auf den Speichel diverser Insekten. Die Pferde verspüren einen starke Drang zum Scheuern, wodurch zunächst die Haare ausfallen und es bilden sich offene, oft auch eitrige Stellen. Insekten werden angelockt und der Kreislauf verstärkt sich zusätzlich. Die Schweifrübe, der Mähnenkamm, Bauch und Kruppe sowie Ohren und Kinn sind die am häufigsten betroffenen Stellen. derbymed Cutalind von der Firma aniMedica sowie Equimyl von Virbac als auch Aktiv-Lotion von Alvetra dienen dem Schutz und der Pflege der Haut insbesondere bei Sommerekzem. Natürliche Öle mit einem hohen Phytosterolgehalt pflegen strapazierte Haut, unterstützen den Heilungsvorgang und wirken Hautirritationen entgegen. Die repellente Wirkung schützt die Pferde vor den Sommerekzem auslösenden Gnitzen und Kriebelmücken.

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.