Kühe mit bunten Klebestreifen kurieren???

Beim "Taping" handelt es sich um eine alternative Therapiemethode, die ursprünglich aus der humanen Physio- und Sporttherapie kommt und auch im Pferdesport Anwendung findet.
Inzwischen stehen auch Tapeanlagen für den Rinderbereich zur Verfügung. "Rindertaping" eignet sich bei Kühen und Rindern zur Funktionsunterstützung der Muskulatur, Bänder, Sehnen und Gelenke oder auch zur Schmerzreduktion. Außerdem werden Lympfzirkulation und Stoffwechsel angeregt sowie das vegetative Nervensystem positiv beeinflusst. Der Heilungsprozess aller Probleme im Bereich des Bewegungsapparates, bei Gewebeentzündungen, Blutergüssen, Euterentzündungen und Ödemen wird so positiv unterstützt.
"Rindertaping" ist ein relativ kostengünstiges Verfahren und frei von Nebenwirkungen. Daher müssen keine Wartezeiten berücksichtigt werden. Die ersten Anlagestandards und Therapiemöglichkeiten werden bereits erfolgreich in der Praxis eingesetzt und zeigen bei Therapeuten, Landwirten und den Tieren eine stetig steigende Akzeptanz.

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.