Filter schließen
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
CaniPulmin liquid starke Bronchialfunktion
CaniPulmin liquid starke Bronchialfunktion
für Hund und Katz zur Unterstützung der Atemwegsfunktion mit Kräuterextrakten - CaniPulmin flüssig
Menge 100 ml
11,24 € * 12,49 € ***
inkl. 7,00% MwSt. zzgl. Versand
BronchiBiol bei verschleimten Atemwegen
BronchiBiol bei verschleimten Atemwegen
für Rasse- und Brieftauben, Zier- und Singvögel, kleine Nager, Katzen und Hunde
Menge 100 ml
11,96 € * 13,29 € ***
inkl. 7,00% MwSt. zzgl. Versand
Pulmo alfa Abwehr der Atemwege stärken
Pulmo alfa Abwehr der Atemwege stärken
für Katz und Hund, stärkt das Bronchialsystems und die Abwehrkraft, rein pflanzlich, ausgezeichnete Akzeptanz - Pulmo alfa
Menge 100 ml
15,21 € * 16,90 € ***
inkl. 7,00% MwSt. zzgl. Versand
OmniPet Sekrolyt Cat tut den Bronchien gut
OmniPet Sekrolyt Cat tut den Bronchien gut
OmniPet Sekrolyt Cat für Katzen zur Stärkung der physiologischen Abwehrfunktion der Atemwege, vitalisierende aromatische Kräuter
Menge 1 Packung ab
16,69 € *
inkl. 7,00% MwSt. zzgl. Versand

Katzenarznei gegen Atemwegserkrankungen bei Katzen

Unsere Tierapotheke hält in dieser Kategorie freiverkäufliche Katzenarznei, Ergänzungsfutter und Pflegeprodukte für Katzen bereit, die zur Unterstützung der Behandlung von Atemwegserkrankungen der Katze konzipiert wurden.

Ursachen für obere Atemwegserkrankungen bei Katzen

Es gibt eine Vielzahl auslösender Ursachen für Erkrankungen der oberen Atemwege (Nase, Rachen, Kehlkopf, Luftröhre) sowie der unteren Atemwege (Lungen, Bronchien und Alveolen). Neben Infektionserkrankungen und Erkältungen zählen zu den auslösenden Ursachen auch häufig Allergien und Herz-/Kreislauferkrankungen, wie auch Leber- und Nierenstörungen. Bei Niereninsuffizienz ist eine Herz- und Kreislaufbeeinträchtigung in aller Regel gegeben. Die Atemfrequenz von  Katzen sinkt ein wenig während des Schlafs, bei einer Niereninsuffizienz und bei Erkrankungen des zentralen Nervensystems jedoch deutlich (= Bradypnoe). Bei Fieber, Angst, psychischer Erregung, Herzinsuffizienz und Anämie beschleunigt sich die Atmung (= Tachypnoe). Eine krankhaft erschwerte Atmung ist eine Dyspnoe; also die Atemnot.

Atemnot bei Katzen

Die schwersten dieser Erkrankungen werden durch Viren und eine Chlamydiabakterie hervorgerufen, von diesen Erregern überlebt nur das Calicivirus länger als 48 Stunden (nämlich 10 Tage) im äußeren Milieu, so dass die Umgebung kaum eine Rolle bei der Übertragung spielt, diese erfolgt hauptsächlich direkt von Katze zu Katze.

Die klinischen Symptome werden meist unter dem gängigen Begriff "Schnupfen" zusammengefasst. Allgemeine Symptome sind Fieber, worauf rasch eine Bindehautentzündung mit Tränenfluss folgt, später Niesen, gelegentlich mit Komplikationen durch serösen bis eitrigen Auswurf und Husten einhergehend. Gelegentlich lassen sich aufgrund bestimmter Symptome einzelne Wirkfaktoren bestimmen und voneinander abgrenzen, aber nicht selten kommen auch Mischinfektionen vor.

Klinische Symptome für Atemwegserkrankungen bei Katzen

Neben dem Symptomen der oberen Atemwege (Niesen, Schnupfen) ist Husten ein wesentliches Symptom einer Erkrankung der unteren Atemwege. Husten gehört zu den Reinigungsprozessen des Organismus, Husten versucht, sich Fremdkörper zu entledigen. Hierzu zählt auch der in den Atemwegen gesammelte Schleim und es kommt zur Schleimabsonderung. Daher ist es nicht richtig, den Husten medikamentös zu unterdrücken. Statt Unterdrückung ist es sinnvoll, den Schleim zu lösen, damit der oft recht zähe Schleim abgehustet werden kann. Gerade dieser recht zähe Schleim und eine hinzukommende starke Schleimbildung führen zu Atmungsproblemen. Auch kann das Herz-Kreislaufsystem durch massives Husten in Mitleidenschaft gezogen werden, ebenso wie Herzerkrankungen mit dem Husten in Zusammenhang stehen können bzw. Ursache der Atemwegserkrankung sein können.

Krankheiten der Atemwege werden dann als chronisch bezeichnet, wenn sie nicht innerhalb weniger Wochen ausheilen oder wenn sie unheilbar sind. Symptome muss die Katze dabei nicht während des gesamten Krankheitsverlaufes zeigen. Atemprobleme können sich z. B. nur nach großen Anstrengungen äußern und allergische Reaktionen treten nur nach einem Kontakt mit dem allergieauslösenden Stoff auf. Aber auch in symptomfreien Zeiten ist die Katze krank.

Die wichtigsten chronischen Atemwegserkrankungen bei der Katze sind die chronische Bronchitis oder Bronchiolitis und das feline Asthma-Syndrom. Bei der chronischen Entzündung von Bronchien und Bronchiolen verstopft übermäßig gebildeter Schleim die Atemwege. Die Katze hustet ständig um diesen Schleim loszuwerden. Wie es zu dieser Krankheit kommt, ist bis heute noch ungeklärt. Der Tierarzt setzt entzündungshemmende und die Bronchien erweiternde Medikamente (Bronchiodilatatoren) ein, um der Katze die Atmung zu erleichtern. Da der Schleim auch einen idealen Nährboden für Krankheitskeime darstellt, wird die Therapie manchmal durch die Gabe von Antibiotika und Schleimlösern ergänzt.

Die Katze ist das einzige Tier, das unter echtem Asthma leiden kann. Asthma ist eine allergische Erkrankung. Bei einem Kontakt mit dem allergieauslösenden Stoff kommt es zu einem „Bronchialkrampf“ und der Bildung von besonders zähem Schleim. Dadurch werden die Atemwege oft schlagartig verengt. Bei einem Anfall würgen und husten die Tiere. Sie atmen schwer - manchmal vernimmt man pfeifende Atemgeräusche. Schwere Anfälle können zum Ersticken der Katze führen.

Katzenarznei gegen Atemwegserkrankungen

OmniPet® SEKROLYT® CAT ist ein Ergänzungsfuttermittel, das die physiologische Funktion der Atemwege fördert und die Reinigung der Bronchien auf natürliche Weise unterstützt. Es besteht aus einer ausgewählten Kombination von Kräutern (Brennnessel, Brunnenkresse, Thymian, Fenchel, Schachtelhalm u. a.) mit vitalisierenden Eigenschaften und liefert in dieser Formulierung die natürlichen Bestandteile der Pflanzen, besonders das Methylcystein aus der Brunnenkresse.

Pulmostat akut dient der biologisch hochwertigen Ergänzung der Nahrung mit pflanzlichen Substanzen, die die physiologischen Abwehrkräfte unterstützen und der natürlichen Säuberung des Bronchialsystems dienen. Zuckerrübensirup liefert schnell verfügbare Energie. Süßholzwurzel enthält süß schmeckende Glycyrrhizinsäure.  Brunnenkresse dient als natürliche Quelle für Vitamin C und schwefelhaltige Substanzen.

CaniPulmin liquid - zur Unterstützung der Bronchialfunktion bei Hunden und Katzen mit Kräutern wie Thymian, Efeu. Pflanzliche und mineralische Bio-Stimulatoren regen die Stoffwechselfunktion des Atmungsapparates und damit ihre Regeneration an. Sie können so ergänzend zu therapeutischen Maßnahmen bei gestörter Funktion des Atmungsapparates und in der Rekonvaleszenzphase eingesetzt werden.

Unsere Tierapotheke hält in dieser Kategorie freiverkäufliche Katzenarznei , Ergänzungsfutter und Pflegeprodukte für Katzen bereit, die zur Unterstützung der... mehr erfahren »
Fenster schließen
Katzenarznei gegen Atemwegserkrankungen bei Katzen

Unsere Tierapotheke hält in dieser Kategorie freiverkäufliche Katzenarznei, Ergänzungsfutter und Pflegeprodukte für Katzen bereit, die zur Unterstützung der Behandlung von Atemwegserkrankungen der Katze konzipiert wurden.

Ursachen für obere Atemwegserkrankungen bei Katzen

Es gibt eine Vielzahl auslösender Ursachen für Erkrankungen der oberen Atemwege (Nase, Rachen, Kehlkopf, Luftröhre) sowie der unteren Atemwege (Lungen, Bronchien und Alveolen). Neben Infektionserkrankungen und Erkältungen zählen zu den auslösenden Ursachen auch häufig Allergien und Herz-/Kreislauferkrankungen, wie auch Leber- und Nierenstörungen. Bei Niereninsuffizienz ist eine Herz- und Kreislaufbeeinträchtigung in aller Regel gegeben. Die Atemfrequenz von  Katzen sinkt ein wenig während des Schlafs, bei einer Niereninsuffizienz und bei Erkrankungen des zentralen Nervensystems jedoch deutlich (= Bradypnoe). Bei Fieber, Angst, psychischer Erregung, Herzinsuffizienz und Anämie beschleunigt sich die Atmung (= Tachypnoe). Eine krankhaft erschwerte Atmung ist eine Dyspnoe; also die Atemnot.

Atemnot bei Katzen

Die schwersten dieser Erkrankungen werden durch Viren und eine Chlamydiabakterie hervorgerufen, von diesen Erregern überlebt nur das Calicivirus länger als 48 Stunden (nämlich 10 Tage) im äußeren Milieu, so dass die Umgebung kaum eine Rolle bei der Übertragung spielt, diese erfolgt hauptsächlich direkt von Katze zu Katze.

Die klinischen Symptome werden meist unter dem gängigen Begriff "Schnupfen" zusammengefasst. Allgemeine Symptome sind Fieber, worauf rasch eine Bindehautentzündung mit Tränenfluss folgt, später Niesen, gelegentlich mit Komplikationen durch serösen bis eitrigen Auswurf und Husten einhergehend. Gelegentlich lassen sich aufgrund bestimmter Symptome einzelne Wirkfaktoren bestimmen und voneinander abgrenzen, aber nicht selten kommen auch Mischinfektionen vor.

Klinische Symptome für Atemwegserkrankungen bei Katzen

Neben dem Symptomen der oberen Atemwege (Niesen, Schnupfen) ist Husten ein wesentliches Symptom einer Erkrankung der unteren Atemwege. Husten gehört zu den Reinigungsprozessen des Organismus, Husten versucht, sich Fremdkörper zu entledigen. Hierzu zählt auch der in den Atemwegen gesammelte Schleim und es kommt zur Schleimabsonderung. Daher ist es nicht richtig, den Husten medikamentös zu unterdrücken. Statt Unterdrückung ist es sinnvoll, den Schleim zu lösen, damit der oft recht zähe Schleim abgehustet werden kann. Gerade dieser recht zähe Schleim und eine hinzukommende starke Schleimbildung führen zu Atmungsproblemen. Auch kann das Herz-Kreislaufsystem durch massives Husten in Mitleidenschaft gezogen werden, ebenso wie Herzerkrankungen mit dem Husten in Zusammenhang stehen können bzw. Ursache der Atemwegserkrankung sein können.

Krankheiten der Atemwege werden dann als chronisch bezeichnet, wenn sie nicht innerhalb weniger Wochen ausheilen oder wenn sie unheilbar sind. Symptome muss die Katze dabei nicht während des gesamten Krankheitsverlaufes zeigen. Atemprobleme können sich z. B. nur nach großen Anstrengungen äußern und allergische Reaktionen treten nur nach einem Kontakt mit dem allergieauslösenden Stoff auf. Aber auch in symptomfreien Zeiten ist die Katze krank.

Die wichtigsten chronischen Atemwegserkrankungen bei der Katze sind die chronische Bronchitis oder Bronchiolitis und das feline Asthma-Syndrom. Bei der chronischen Entzündung von Bronchien und Bronchiolen verstopft übermäßig gebildeter Schleim die Atemwege. Die Katze hustet ständig um diesen Schleim loszuwerden. Wie es zu dieser Krankheit kommt, ist bis heute noch ungeklärt. Der Tierarzt setzt entzündungshemmende und die Bronchien erweiternde Medikamente (Bronchiodilatatoren) ein, um der Katze die Atmung zu erleichtern. Da der Schleim auch einen idealen Nährboden für Krankheitskeime darstellt, wird die Therapie manchmal durch die Gabe von Antibiotika und Schleimlösern ergänzt.

Die Katze ist das einzige Tier, das unter echtem Asthma leiden kann. Asthma ist eine allergische Erkrankung. Bei einem Kontakt mit dem allergieauslösenden Stoff kommt es zu einem „Bronchialkrampf“ und der Bildung von besonders zähem Schleim. Dadurch werden die Atemwege oft schlagartig verengt. Bei einem Anfall würgen und husten die Tiere. Sie atmen schwer - manchmal vernimmt man pfeifende Atemgeräusche. Schwere Anfälle können zum Ersticken der Katze führen.

Katzenarznei gegen Atemwegserkrankungen

OmniPet® SEKROLYT® CAT ist ein Ergänzungsfuttermittel, das die physiologische Funktion der Atemwege fördert und die Reinigung der Bronchien auf natürliche Weise unterstützt. Es besteht aus einer ausgewählten Kombination von Kräutern (Brennnessel, Brunnenkresse, Thymian, Fenchel, Schachtelhalm u. a.) mit vitalisierenden Eigenschaften und liefert in dieser Formulierung die natürlichen Bestandteile der Pflanzen, besonders das Methylcystein aus der Brunnenkresse.

Pulmostat akut dient der biologisch hochwertigen Ergänzung der Nahrung mit pflanzlichen Substanzen, die die physiologischen Abwehrkräfte unterstützen und der natürlichen Säuberung des Bronchialsystems dienen. Zuckerrübensirup liefert schnell verfügbare Energie. Süßholzwurzel enthält süß schmeckende Glycyrrhizinsäure.  Brunnenkresse dient als natürliche Quelle für Vitamin C und schwefelhaltige Substanzen.

CaniPulmin liquid - zur Unterstützung der Bronchialfunktion bei Hunden und Katzen mit Kräutern wie Thymian, Efeu. Pflanzliche und mineralische Bio-Stimulatoren regen die Stoffwechselfunktion des Atmungsapparates und damit ihre Regeneration an. Sie können so ergänzend zu therapeutischen Maßnahmen bei gestörter Funktion des Atmungsapparates und in der Rekonvaleszenzphase eingesetzt werden.