Notfallapotheke auf Reisen

Durchfall, Hitzschlag, Insektenstich. Wer mit Vierbeinern auf Reisen geht, sollte immer eine NOTFALLAPOTHEKE für Tiere im Gepäck haben. Am Besten ergänzt man seinen Erste-Hilfe-Kasten in Absprache mit der Tierarztpraxis. So sind zum Beispiel Wund- und Augensalben für Menschen nicht unbedingt auch für Tiere verträglich. Oder Klebepflaster, die für Vierbeiner unangenehm sind, werden durch Selbsthaftende Verbände und Sprühpflaster ersetzt. Wichtig sind außerdem ein kleiner Vorrat an Diätfutter und ein Durchfallpräparat. Verträgt ein Tier Fahrten im Auto nicht, können Urlaubsreisen, Ausflüge und selbst kurze Wege in der Stadt zur Qual werden. Dafür aber gibt es Lösungen. Scheint das Tier eher ängstlich, bieten sich beruhigende Naturprodukte an. Ist die Reisekrankheit stärker ausgeprägt, hat sich ein spezieller Geruchsstoff bewährt, ein so genanntes Pheromon, das dem Tier signalisiert, dass alles in Ordnung ist. Und in schweren Fällen helfen Medikamente die den Vierbeiner beruhigen und die quälende Übelkeit unterbinden.

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Erste-Hilfe-Tasche ideal für unterwegs Erste-Hilfe-Tasche ideal für unterwegs
Menge 1 Packung ab
24,50 € *
inkl. 19,00% MwSt. zzgl. Versand