Langes Schlafen schützt Katzen

Katzen verpennen einen Großteil des Tages, da sie ein recht schwaches Herz haben. Das ausgiebige Schlafen kommt den Vierbeinern aber auch anderweitig zugute: Langschläfer unter den Säugetieren haben mehr Immunzellen im Blut und sind besser vor Parasiten geschützt als Arten, die über den Tag gesehen länger wach sind.
 Auf dieses Ergebnis der Forschung eines internationalen Wissenschaftler-Teams weist das Deutsche Grüne Kreuz in Marburg hin. Die Forscher gehen davon aus, dass die Tiere die während des Schlafes "gesparten Ressourcen in die körpereigenen Abwehrkräfte investieren". Neben Wissenschaftlern aus den USA und Großbritannien waren an dem Projekt auch Mitglieder des Max-Planck-Institutes für evolutionäre Anthropologie in Leipzig beteiligt

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.