Filter schließen
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
URINARY S/O (Hd) | Dose 200g
URINARY S/O (Hd) | Dose 200g
Royal Canin URINARY S/O LP 18 für Hunde zur Struvit/Kalziumoxaltprophylaxe, Struvitauflösung sowie bei bakterieller Blasenentzündung
Menge 200 g (0,67 € * / 100 g)
1,34 € * 1,91 € ***
inkl. 7,00% MwSt. zzgl. Versand
TIPP!
URINARY S/O LP 18 (Hund) Royal Canin
URINARY S/O LP 18 (Hund) Royal Canin
Royal Canin URINARY S/O LP 18 für Hunde zur Struvit/Kalziumoxaltprophylaxe, Struvitauflösung sowie bei bakterieller Blasenentzündung
Menge 1 Packung ab
ab 1,91 € *
inkl. 7,00% MwSt. zzgl. Versand
TIPP!
Canine c/d (Hund) Hills Diet gegen neue Blasensteine
Canine c/d (Hund) Hills Diet gegen neue Blasensteine
bald im neuen Design - Hills Diät für Hunde bei Struvit-Urozur, bei Struvit- und Kalziumphosphat-Urolithiasis (Rezidivprophylaxe), Canine c/d Prescription Diet
Menge 1 Packung ab
ab 2,60 € *
inkl. 7,00% MwSt. zzgl. Versand
TIPP!
Canine s/d (Hund) Hills Diet bei Struvitsteinen
Canine s/d (Hund) Hills Diet bei Struvitsteinen
für Hunde zur Auflösung von Struvitsteinen, säuert den Ph-Wert des Urins an, Hills Canine s/d Prescription Diet
Menge 1 Packung ab
2,60 € *
inkl. 7,00% MwSt. zzgl. Versand
TIPP!
Canine w/d (Hund) Hills Diet zum Gewichtserhalt
Canine w/d (Hund) Hills Diet zum Gewichtserhalt
für Hunde zur Vorbeuge von Adipositas, bei Colitis, Hyperlipidämie, Diabetes, Prophylaxe von Struvit/Urolithiasis bei Übergewicht, Canine w/d Hills Prescription Diet
Menge 1 Packung ab
ab 2,60 € *
inkl. 7,00% MwSt. zzgl. Versand
TIPP!
Urinary Struvite ASD für Hunde Trovet Diet
Urinary Struvite ASD für Hunde Trovet Diet
Trovet Diät für Hunde gegen Blasengrieß oder Blasensteine, fördert die Produktion von saurem Urin gegen Struvitbildung
Menge 1 Packung ab
ab 2,90 € *
inkl. 7,00% MwSt. zzgl. Versand
TIPP!
Canine u/d (Hund) Hills Diet bei Urat/Oxalatstein
Canine u/d (Hund) Hills Diet bei Urat/Oxalatstein
für Hunde bei fortgeschrittener Niereninsuffizienz, Urat/Cystin/Oxalaturolithiasis, Kupferspeicherkrankheit, Canine u/d Hills Prescription Diet
Menge 1 Packung ab
ab 3,10 € *
inkl. 7,00% MwSt. zzgl. Versand
Heart & Kidney Support Specific für Hunde
Heart & Kidney Support Specific für Hunde
Specific für Hunde, bei Herzproblemen, Niereninsuffizienz, Leberproblemen sowie Harnstein Urat-Oxalat-Cystin
Menge 1 Packung ab
ab 11,30 € *
inkl. 7,00% MwSt. zzgl. Versand
URINARY S/O UMC 20 Moderate Calorie Hund
URINARY S/O UMC 20 Moderate Calorie Hund
Royal Canin URINARY S/O Moderate Calorie UMC 20, Diät für Hunde mit Neigung zum Übergewicht als Struvit/Kalziumoxalatprophylaxe sowie bei bakterielle Blasenentzündung
Menge 1 Packung ab
ab 15,40 € *
inkl. 7,00% MwSt. zzgl. Versand
URINARY S/O Small Dog USD 20 (Hund) Royal Canin
URINARY S/O Small Dog USD 20 (Hund) Royal Canin
URINARY S/O Small Dog USD 20 Diät speziell für kleine Hunde bis 10kg, die an Struvit- oder Kalziumoxalatsteinen leiden, auch bei bakterieller Blasenentzündung
Menge 1 Packung ab
ab 18,00 € *
inkl. 7,00% MwSt. zzgl. Versand
URINARY U/C UUC 18 (Hund) Royal Canin
URINARY U/C UUC 18 (Hund) Royal Canin
Royal Canin URINARY U/C LOW PURINE UUC 18 Diät für Hunde zur Urat/Xanthin/Cystin-Prophylaxe, begleitend in der Leishmaniose-Therapie bei Einsatz von Xanthin/OxidaseHemmern
Menge 1 Packung ab
ab 18,50 € *
inkl. 7,00% MwSt. zzgl. Versand
Struvite Management Specific für Hunde
Struvite Management Specific für Hunde
Specific für Hunde, Einsatz bei Harngrieß-Struvitsteinen, aber auch bei schlechtem oder stumpfen Fell-trockener Haut-Ausfall
Menge 1 Packung ab
ab 19,35 € *
inkl. 7,00% MwSt. zzgl. Versand
URINARY (Hd) | Sack 3kg Abverkauf
URINARY (Hd) | Sack 3kg Abverkauf
Advance Diät für Hunde, bei Erkrankungen der ableitenden Harnwege - verbunden mit Stuvit-Urolithiasis, harnansäuernde Mittel wie Maisglutenmehl
Menge 3 kg (6,88 € * / 1 kg)
20,65 € * 21,74 € ***
inkl. 7,00% MwSt. zzgl. Versand

Diätfutter vom Tierarzt für Harnwegserkrankungen bei Hunden

HarnwegssystemDiese Kategorie enthält Diätfutter für Hunde, die in ihrer Zusammensetzung die Behandlung von Harnwegserkrankungen unterstützen kann.

Etwa 18% aller Hunde mit Harnwegsproblemen leiden Schätzungen zufolge unter Harnsteinen. Harnsteine sind ein Zusammenschluss von Kristallen in der Harnblase, die mikroskopisch klein bis wallnussgroß werden können. Durch ihre teils raue, scharfkantige Oberfläche führen sie zu schmerzhaften Reizungen der Blasenwand, und ab einer bestimmten Größe können sie zu lebensgefährlichen Blockaden der Harnwege führen.

Urolithiasis beim Hund - welche Risikofaktoren gibt es?

Je nach ihrer chemischen Zusammensetzung unterscheidet man verschiedene Harnsteintypen, am häufigsten treten Struvit- und Kalziumoxalatsteine auf. Vor allem kleine Hunde sind vor allem betroffen, daneben gibt es aber auch weitere Risikofaktoren wie Rasse oder Geschlecht.

Sie als Besitzer können helfen, die Harnwegsgesundheit Ihres Tieres zu unterstützen. Aufmerksames Beobachten, das Anregen zu ausreichendem Trinken und eine entsprechende Ernährung können helfen, dem Risiko einer Harnsteinbildung vorzubeugen.

Harnsteine bilden sich immer dann, wenn die Mineralstoffe, die den Stein bilden, in einer zu hohen Konzentration in der Harnblase vorhanden sind. Diese „Übersättigung“ kann verschiedene Ursachen haben. Das Risiko, an Harnsteinen zu erkranken, hängt von Einflussfaktoren wie Rasse, Größe und Geschlecht ab.
 
Risikofaktoren für Harnwegserkrankungen und die Entstehung von Harnsteinen
Die Entstehung von Harnsteinen ist ein multifaktorielles Geschehen, d.h. es lässt sich selten eine einzelne Ursache identifizieren, aber es gibt zahlreiche Risikofaktoren, die die Harnsteinbildung begünstigen können. So werden Häufigkeit und die Zusammensetzung der Harnsteine z. B. durch Rasse, Geschlecht, Alter, Ernährung, anatomische Anomalien, Harnwegsinfektionen oder den Harn-pH-Wert beeinflusst.

Rasse
Bei der Untersuchung von Harnsteinerkrankungen fällt auf,  dass bestimmte Harnsteintypen bei einigen Hunderassen gehäuft vorkommen. Dies spricht für eine erbliche Komponente bzw. für eine ererbte Veranlagung (Prädisposition), die in der Regel jedoch alleine nicht ausreicht,  sondern erst durch das Zusammenspiel mehrerer beeinflussender Faktoren zur klinischen Erkrankung führt.
Eine genetische Veranlagung gibt es zum Beispiel für Kalziumoxalatsteine bei Zwergschnauzern und Yorkshire Terriern, für Uratsteine bei Dalmatinern sowie für Cystinsteine  bei Neufundländern und Dackeln.

Diätfutter für Harnwegserkrankungen hier vom Tierarzt kaufen

Trovet Urinary Struvite ASD vermindert das Risiko der Bildung von Kalzium-Oxalaten, durch einen alkalischen PH.

Die Zusammensetzung von URINARY U/C hilft, der Bildung von Cystinsteinen vorzubeugen. Ausgewählte Proteine mit geringem Puringehalt (z.B. Weizenmehl, Ei) in Verbindung mit einem alkalischen Harn-pH können das Risiko von Uratharnsteinen verringern helfen.

Die Zusammensetzung von Royal Canin Urinary s/o unterstützt die Auflösung von Struvitkristallen und -steinen.  Die Rezeptur unterstützt die Steigerung des Harnvolumens. Struvit- und Kalziumoxalatsteinbildung wird somit entgegengewirkt. Kalziumfänger können dazu beitragen, der Entwicklung von Zahnstein entgegenzuwirken. Die Krokette hat einen mechanischen Abriebeffekt auf Zahnbelag und Zahnstein.

Hills Canine u/d für Hunde - zur Ernährung bei fortgeschrittener Niereninsuffizienz, Urat-Cystin-Oxalaturolithiasis sowie Kupferspeicherkrankheit

Diese Kategorie enthält Diätfutter für Hunde, die in ihrer Zusammensetzung die Behandlung von Harnwegserkrankungen unterstützen kann. Etwa 18% aller Hunde mit Harnwegsproblemen leiden... mehr erfahren »
Fenster schließen
Diätfutter vom Tierarzt für Harnwegserkrankungen bei Hunden

HarnwegssystemDiese Kategorie enthält Diätfutter für Hunde, die in ihrer Zusammensetzung die Behandlung von Harnwegserkrankungen unterstützen kann.

Etwa 18% aller Hunde mit Harnwegsproblemen leiden Schätzungen zufolge unter Harnsteinen. Harnsteine sind ein Zusammenschluss von Kristallen in der Harnblase, die mikroskopisch klein bis wallnussgroß werden können. Durch ihre teils raue, scharfkantige Oberfläche führen sie zu schmerzhaften Reizungen der Blasenwand, und ab einer bestimmten Größe können sie zu lebensgefährlichen Blockaden der Harnwege führen.

Urolithiasis beim Hund - welche Risikofaktoren gibt es?

Je nach ihrer chemischen Zusammensetzung unterscheidet man verschiedene Harnsteintypen, am häufigsten treten Struvit- und Kalziumoxalatsteine auf. Vor allem kleine Hunde sind vor allem betroffen, daneben gibt es aber auch weitere Risikofaktoren wie Rasse oder Geschlecht.

Sie als Besitzer können helfen, die Harnwegsgesundheit Ihres Tieres zu unterstützen. Aufmerksames Beobachten, das Anregen zu ausreichendem Trinken und eine entsprechende Ernährung können helfen, dem Risiko einer Harnsteinbildung vorzubeugen.

Harnsteine bilden sich immer dann, wenn die Mineralstoffe, die den Stein bilden, in einer zu hohen Konzentration in der Harnblase vorhanden sind. Diese „Übersättigung“ kann verschiedene Ursachen haben. Das Risiko, an Harnsteinen zu erkranken, hängt von Einflussfaktoren wie Rasse, Größe und Geschlecht ab.
 
Risikofaktoren für Harnwegserkrankungen und die Entstehung von Harnsteinen
Die Entstehung von Harnsteinen ist ein multifaktorielles Geschehen, d.h. es lässt sich selten eine einzelne Ursache identifizieren, aber es gibt zahlreiche Risikofaktoren, die die Harnsteinbildung begünstigen können. So werden Häufigkeit und die Zusammensetzung der Harnsteine z. B. durch Rasse, Geschlecht, Alter, Ernährung, anatomische Anomalien, Harnwegsinfektionen oder den Harn-pH-Wert beeinflusst.

Rasse
Bei der Untersuchung von Harnsteinerkrankungen fällt auf,  dass bestimmte Harnsteintypen bei einigen Hunderassen gehäuft vorkommen. Dies spricht für eine erbliche Komponente bzw. für eine ererbte Veranlagung (Prädisposition), die in der Regel jedoch alleine nicht ausreicht,  sondern erst durch das Zusammenspiel mehrerer beeinflussender Faktoren zur klinischen Erkrankung führt.
Eine genetische Veranlagung gibt es zum Beispiel für Kalziumoxalatsteine bei Zwergschnauzern und Yorkshire Terriern, für Uratsteine bei Dalmatinern sowie für Cystinsteine  bei Neufundländern und Dackeln.

Diätfutter für Harnwegserkrankungen hier vom Tierarzt kaufen

Trovet Urinary Struvite ASD vermindert das Risiko der Bildung von Kalzium-Oxalaten, durch einen alkalischen PH.

Die Zusammensetzung von URINARY U/C hilft, der Bildung von Cystinsteinen vorzubeugen. Ausgewählte Proteine mit geringem Puringehalt (z.B. Weizenmehl, Ei) in Verbindung mit einem alkalischen Harn-pH können das Risiko von Uratharnsteinen verringern helfen.

Die Zusammensetzung von Royal Canin Urinary s/o unterstützt die Auflösung von Struvitkristallen und -steinen.  Die Rezeptur unterstützt die Steigerung des Harnvolumens. Struvit- und Kalziumoxalatsteinbildung wird somit entgegengewirkt. Kalziumfänger können dazu beitragen, der Entwicklung von Zahnstein entgegenzuwirken. Die Krokette hat einen mechanischen Abriebeffekt auf Zahnbelag und Zahnstein.

Hills Canine u/d für Hunde - zur Ernährung bei fortgeschrittener Niereninsuffizienz, Urat-Cystin-Oxalaturolithiasis sowie Kupferspeicherkrankheit