Filter schließen
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
MOBILITY C2P+ (Hund) Royal Canin Veterinary Diets
MOBILITY C2P+ (Hund) Royal Canin Veterinary Diets
für ausgewachsene Hunde bei empfindlichen Gelenken, fördert Stabilität-Bewegung-Gewichtserhalt, MOBILITY C2P+ das neue von Royal Canin
Menge 1 Packung ab
ab 2,70 € *
inkl. 7,00% MwSt. zzgl. Versand
TIPP!
Canine j/d (Hund) Hills Diet bei Gelenkproblemen
Canine j/d (Hund) Hills Diet bei Gelenkproblemen
zur Unterstützung gesunder Gelenke von Hunden, als Therapie bei Arthritis, Canine j/d Hills Prescription Diet
Menge 1 Packung ab
ab 3,00 € *
inkl. 7,00% MwSt. zzgl. Versand
Joint Mobility für Hunde Eukanuba Diets
Joint Mobility für Hunde Eukanuba Diets
Eukanubas diätische Unterstützung für Hunde zur Gelenkgesundheit, Gewichtskontrolle und Muskelatrophie
Menge 1 Packung ab
ab 10,90 € *
inkl. 7,00% MwSt. zzgl. Versand
Mobility & Geriatrics MGD für SeniorHunde Trovet
Mobility & Geriatrics MGD für SeniorHunde Trovet
Trovets Diät für SeniorHunde zur Prophylaxe von Arthrose und Alterserscheinungen des Bewegungsapparates
Menge 1 Packung ab
ab 16,50 € *
inkl. 7,00% MwSt. zzgl. Versand
Regulator OHD für Hunde Trovet Veterinary Diet
Regulator OHD für Hunde Trovet Veterinary Diet
Regulator OHD für Hunde ein Multi-effektives hypoallergenes Diätfutter von Trovet bei FuttermittelAllergien und Entzündungsreaktion
Menge 1 Packung ab
ab 19,50 € *
inkl. 7,00% MwSt. zzgl. Versand
Joint Support Specific für Hunde
Joint Support Specific für Hunde
Specific für Hunde, Einsatz bei Osteoarthritis, aber auch vorbeugend, hoher EPA/DHA-Anteil
Menge 1 Packung ab
ab 20,00 € *
inkl. 7,00% MwSt. zzgl. Versand
Canine Metabolic+Mobility (Hund) Gelenk und Übergewicht
Canine Metabolic+Mobility (Hund) Gelenk und Übergewicht
Multifunktionsfutter für Hunde von Hills, wenn die Gelenke Probleme machen und gleichzeitig Ihr Hund mit Übergewicht kämpft und es loswerden möchte
Menge 1 Packung ab
ab 37,80 € *
inkl. 7,00% MwSt. zzgl. Versand
Canine j/d reduced calorie (Hd) Hills Diet für Gelenke
Canine j/d reduced calorie (Hd) Hills Diet für Gelenke
eignet sich zur Unterstützung der Gelenke bei Übergewichtigen Hunden oder Hunden, die zu Übergewicht neigen, Canine j/d reduced Calorie von Hills
Menge 1 Packung ab
ab 39,90 € *
inkl. 7,00% MwSt. zzgl. Versand
Canine k/d + Mobility (Hund) Diet für Niere-Herz-Gelenk
Canine k/d + Mobility (Hund) Diet für Niere-Herz-Gelenk
zur therapeutischen Ernährung bei akuter o. chronischer Niereninsuffiziens, Frühstadien der Herzinsuffizienz, Osteoarthrose - Canine k/d+Mobility von Hills Prescription Diet
Menge 1 Packung ab
ab 47,70 € *
inkl. 7,00% MwSt. zzgl. Versand

Diätfutter bei Arthrose und Gelenkproblemen

Immer mehr Hunde leiden an chronischen schmerzhaften Gelenkerkrankungen. Hierfür sind zahlreiche Ursachen verantwortlich: bereits angeborene Störungen, fehlerhafte Ernährung, Übergewicht, Verletzungen, Überlastung oder mangelnde Bewegung, Stoffwechselstörungen und altersbedingte Abnutzungserscheinungen. Durch jede dieser Ursachen wird der Gelenkknorpel nicht ausreichend mit Nährstoffen versorgt, und es entstehen schmerzhafte Einschränkungen der Gelenkfunktion.

Ergänzungen im Futter für Hunde mit Gelenkproblemen

Dem Hundesitzer fällt auf, dass sein Tier weniger bewegungsfreudig ist, Schwierigkeiten beim Aufstehen oder Treppensteigen hat, steif läuft oder sogar lahmt. Ohne Behandlung verschlimmern sich die Beschwerden, und es kommt zu einem Teufelskreis: Wegen seiner Schmerzen bewegt sich der Hund weniger, wird träge und nimmt an Gewicht zu, so dass die geschädigten Gelenke noch mehr belastet werden.

Die Voraussetzung für eine wirksame Therapie der chronischen Gelenkerkrankungen ist eine korrekte tierärztliche Diagnose (falls nötig nach Zusatzuntersuchungen wie Röntgen, Ultraschall usw.). Vergleichsweise selten kann die Störung der Gelenkfunktion durch eine Operation behoben werden. Meist ist keine Heilung möglich, sondern eine dauerhafte medikamentöse Behandlung erforderlich. Daher sollte unbedingt auf eine gute Verträglichkeit der Arzneimittel geachtet werden.

In besonderem Maße eignen sich homöopathische Kombinationspräparate zur langfristigen Therapie, da sie keine unerwünschten Wirkungen aufweisen, aber trotzdem die Beschwerden effektiv lindern und die gestörte Gelenkfunktion verbessern. Hierdurch gewinnt der Hund seine Lebensfreude und seinen natürlichen Bewegungsdrang zurück.

Gelenkerkrankungen bei Hunden

Funktion der Gelenke
Die Gelenke verbinden die zahlreichen Knochen des Hundes miteinander. Sie sind von einer knorpeligen Kapsel umhüllt, die durch Fasern und Bänder elastisch bleibt und eine Flüssigkeit produziert: die Gelenkschmiere oder Synovia. Diese verhindert, dass einzelne Bestandteile des Gelenks oder die Knochen aneinanderreiben. Eine Entzündung im Gelenk ist immer schmerzhaft für den Hund. Er kann sich nur noch eingeschränkt bewegen. Hält dieser Zustand länger an, kommt es zu degenerativen Veränderungen.

Verletzungen
Eine kleine falsche Bewegung im Alltag kann zu einer Verrenkung, Stauchung oder Quetschung führen. Das betroffene Gelenk kann darauf mit einer akuten Entzündung reagieren, der sogenannten Arthritis. Bleibt diese unbehandelt, ist ein chronischer Verlauf möglich, die Arthritis wird zur Arthrose.

Infektionen
Aber auch Infektionen können die Gelenke in Mitleidenschaft ziehen. Die entzündlichen Erreger erreichen die Gelenke der Katze über die Blutbahn, wie nach einer Verletzung kommt es zur Arthritis.

Allergien
Eine Überreaktion des Immunsystems gegen Allergene geht immer mit einem entzündlichen Prozess im Organismus der Katze einher. Wirkt sich dieser auf die Gelenke aus, kann ebenfalls Arthritis die Folge sein.

Verschleiß
Mit zunehmendem Alter der Katze sind die Gelenke von Verschleißerscheinungen betroffen. Durch die jahrelange Belastung wird die Knorpelmasse langsam abgebaut und es wird weniger Gelenkflüssigkeit produziert. Diese Art der chronischen Arthritis macht sich oft zunächst nur an kalten, feuchten Tagen bemerkbar.

Diätfutter für Hunde mit Arthrose und Gelenkerkrankungen

Alle Körperzellen brauchen eine ausgewogene Ernährung. Im Falle der spezialisierten Gelenkzellen zum Bespiel wird eine adäquate Synthese des Kollagens benötigt, die es erlaubt, die Fasern des Gewebsknorpels in dem Maße zu erneuern, wie diese sich abnutzen.

Obwohl unter Normalbedingungen der Körper die Fähigkeit hat, den größten Teil der Bausteine des Knorpels zu synthetisieren, kann es züchtungs- oder haltungsbedingt sowie bei Arthrosen und Hüftgelenksdysplasien erforderlich sein, für eine ergänzende Zuführung der notwendigen Aminosäuren, Glykosaminoglykane, Coenzyme (Vitamine der B-Gruppe) und Cofaktoren (Mg) zu sorgen. Die Zugabe von speziellen Ergänzungsfuttermitteln bedeutet die Einnahme eines natürlichen Nahrungsmittels, das alle diese Stoffe in einer ausgewogenen Kombination bereitstellt. 

Trovet Mobility & Geriatrics MGD ist ein Diätfutter, das die Beweglichkeit der Gelenke von erwachsenen und älteren Hunden verbessert. Arthrose ist eine Funktionsstörung der Gelenke, die in mehr als 90% der Fälle bei Hunden ab dem 5. Lebensjahr und bei älteren Hunden vorkommt. Veränderungen der Knorpelsubstanz, die zu Abnutzung mit schmerzhaften Folgen führen.

ARTICULAR CARE Hund ADVANCE Diet ist ein komplettes und ausgewogenes Tierfutter für Hunde, speziell entwickelt zur Genesung und ernährungsbedingten Unterstützung der medizinischen Behandlung von Hunden mit Gelenkserkrankungen. Insbesondere bei Arthrose oder zur prophylaktischen Behandlung sowie als Unterstützung für die Gelenke nach OPs oder Traumen und bei anderen Erkrankungen mit Gelenksschmerzen und -entzündungen.

Hill's Canine j/d reduced CALORIE für Hunde - als Ernährungshilfe für gesunde Gelenke bei Hunden, die zu Übergewicht neigen bzw. daran leiden, mit kontrolliertem Protein-Phosphor-Calcium-Natrium-Gehalt und stark reduziertem Fett- und Energiegehalt.

Immer mehr Hunde leiden an chronischen schmerzhaften Gelenkerkrankungen. Hierfür sind zahlreiche Ursachen verantwortlich: bereits angeborene Störungen, fehlerhafte Ernährung, Übergewicht,... mehr erfahren »
Fenster schließen
Diätfutter bei Arthrose und Gelenkproblemen

Immer mehr Hunde leiden an chronischen schmerzhaften Gelenkerkrankungen. Hierfür sind zahlreiche Ursachen verantwortlich: bereits angeborene Störungen, fehlerhafte Ernährung, Übergewicht, Verletzungen, Überlastung oder mangelnde Bewegung, Stoffwechselstörungen und altersbedingte Abnutzungserscheinungen. Durch jede dieser Ursachen wird der Gelenkknorpel nicht ausreichend mit Nährstoffen versorgt, und es entstehen schmerzhafte Einschränkungen der Gelenkfunktion.

Ergänzungen im Futter für Hunde mit Gelenkproblemen

Dem Hundesitzer fällt auf, dass sein Tier weniger bewegungsfreudig ist, Schwierigkeiten beim Aufstehen oder Treppensteigen hat, steif läuft oder sogar lahmt. Ohne Behandlung verschlimmern sich die Beschwerden, und es kommt zu einem Teufelskreis: Wegen seiner Schmerzen bewegt sich der Hund weniger, wird träge und nimmt an Gewicht zu, so dass die geschädigten Gelenke noch mehr belastet werden.

Die Voraussetzung für eine wirksame Therapie der chronischen Gelenkerkrankungen ist eine korrekte tierärztliche Diagnose (falls nötig nach Zusatzuntersuchungen wie Röntgen, Ultraschall usw.). Vergleichsweise selten kann die Störung der Gelenkfunktion durch eine Operation behoben werden. Meist ist keine Heilung möglich, sondern eine dauerhafte medikamentöse Behandlung erforderlich. Daher sollte unbedingt auf eine gute Verträglichkeit der Arzneimittel geachtet werden.

In besonderem Maße eignen sich homöopathische Kombinationspräparate zur langfristigen Therapie, da sie keine unerwünschten Wirkungen aufweisen, aber trotzdem die Beschwerden effektiv lindern und die gestörte Gelenkfunktion verbessern. Hierdurch gewinnt der Hund seine Lebensfreude und seinen natürlichen Bewegungsdrang zurück.

Gelenkerkrankungen bei Hunden

Funktion der Gelenke
Die Gelenke verbinden die zahlreichen Knochen des Hundes miteinander. Sie sind von einer knorpeligen Kapsel umhüllt, die durch Fasern und Bänder elastisch bleibt und eine Flüssigkeit produziert: die Gelenkschmiere oder Synovia. Diese verhindert, dass einzelne Bestandteile des Gelenks oder die Knochen aneinanderreiben. Eine Entzündung im Gelenk ist immer schmerzhaft für den Hund. Er kann sich nur noch eingeschränkt bewegen. Hält dieser Zustand länger an, kommt es zu degenerativen Veränderungen.

Verletzungen
Eine kleine falsche Bewegung im Alltag kann zu einer Verrenkung, Stauchung oder Quetschung führen. Das betroffene Gelenk kann darauf mit einer akuten Entzündung reagieren, der sogenannten Arthritis. Bleibt diese unbehandelt, ist ein chronischer Verlauf möglich, die Arthritis wird zur Arthrose.

Infektionen
Aber auch Infektionen können die Gelenke in Mitleidenschaft ziehen. Die entzündlichen Erreger erreichen die Gelenke der Katze über die Blutbahn, wie nach einer Verletzung kommt es zur Arthritis.

Allergien
Eine Überreaktion des Immunsystems gegen Allergene geht immer mit einem entzündlichen Prozess im Organismus der Katze einher. Wirkt sich dieser auf die Gelenke aus, kann ebenfalls Arthritis die Folge sein.

Verschleiß
Mit zunehmendem Alter der Katze sind die Gelenke von Verschleißerscheinungen betroffen. Durch die jahrelange Belastung wird die Knorpelmasse langsam abgebaut und es wird weniger Gelenkflüssigkeit produziert. Diese Art der chronischen Arthritis macht sich oft zunächst nur an kalten, feuchten Tagen bemerkbar.

Diätfutter für Hunde mit Arthrose und Gelenkerkrankungen

Alle Körperzellen brauchen eine ausgewogene Ernährung. Im Falle der spezialisierten Gelenkzellen zum Bespiel wird eine adäquate Synthese des Kollagens benötigt, die es erlaubt, die Fasern des Gewebsknorpels in dem Maße zu erneuern, wie diese sich abnutzen.

Obwohl unter Normalbedingungen der Körper die Fähigkeit hat, den größten Teil der Bausteine des Knorpels zu synthetisieren, kann es züchtungs- oder haltungsbedingt sowie bei Arthrosen und Hüftgelenksdysplasien erforderlich sein, für eine ergänzende Zuführung der notwendigen Aminosäuren, Glykosaminoglykane, Coenzyme (Vitamine der B-Gruppe) und Cofaktoren (Mg) zu sorgen. Die Zugabe von speziellen Ergänzungsfuttermitteln bedeutet die Einnahme eines natürlichen Nahrungsmittels, das alle diese Stoffe in einer ausgewogenen Kombination bereitstellt. 

Trovet Mobility & Geriatrics MGD ist ein Diätfutter, das die Beweglichkeit der Gelenke von erwachsenen und älteren Hunden verbessert. Arthrose ist eine Funktionsstörung der Gelenke, die in mehr als 90% der Fälle bei Hunden ab dem 5. Lebensjahr und bei älteren Hunden vorkommt. Veränderungen der Knorpelsubstanz, die zu Abnutzung mit schmerzhaften Folgen führen.

ARTICULAR CARE Hund ADVANCE Diet ist ein komplettes und ausgewogenes Tierfutter für Hunde, speziell entwickelt zur Genesung und ernährungsbedingten Unterstützung der medizinischen Behandlung von Hunden mit Gelenkserkrankungen. Insbesondere bei Arthrose oder zur prophylaktischen Behandlung sowie als Unterstützung für die Gelenke nach OPs oder Traumen und bei anderen Erkrankungen mit Gelenksschmerzen und -entzündungen.

Hill's Canine j/d reduced CALORIE für Hunde - als Ernährungshilfe für gesunde Gelenke bei Hunden, die zu Übergewicht neigen bzw. daran leiden, mit kontrolliertem Protein-Phosphor-Calcium-Natrium-Gehalt und stark reduziertem Fett- und Energiegehalt.