Filter schließen
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
FibroSan Futtercellulose
FibroSan Futtercellulose
Fibrosan Futtercellulose, geschmacksneutral zur Unterstützung bei Gewichtsproblemen und Mangel an Ballaststoffen
Menge 1 Packung ab
28,69 € *
inkl. 7,00% MwSt. zzgl. Versand
FiberFerm canine OBESITY-SATIETY
FiberFerm canine OBESITY-SATIETY
FiberFerm Obesity-Satiety Nahrungsfaser und L-Carnitin, zur Verringerung von Übergewicht, für Hunde
Menge 1 Packung ab
27,29 € *
inkl. 7,00% MwSt. zzgl. Versand
Nahrungsfasermix intesto.canine Ballaststoffe
Nahrungsfasermix intesto.canine Ballaststoffe
Nahrungsfasermix ist ein kalorienarmer, prebiotischer Zusatz für Hunde zur sinnvollen Kalorienreduktion und Sättigung
Menge 1 Packung ab
32,40 € *
inkl. 7,00% MwSt. zzgl. Versand
TIPP!
OBESITY DP 34 (Hund) Royal Canin Diets
OBESITY DP 34 (Hund) Royal Canin Diets
Royal Canin OBESITY DP 34 für Hunde im Kampf gegen Adipositas, dieses Futter zum Erreichen des Wunschgewichtes
Menge 410.0001 g (0,52 € * / 100 g)
ab 2,14 € * 2,65 € ***
inkl. 7,00% MwSt. zzgl. Versand
Restricted Calorie für Hunde Eukanuba Diet
Restricted Calorie für Hunde Eukanuba Diet
Eukanubas diätische Unterstützung für Hunde zur Verringerung des Übergewichtes, Restricted Calorie als Trocken/Feuchtfutter und als Leckerlie
Menge 1 Packung ab
ab 6,90 € *
inkl. 7,00% MwSt. zzgl. Versand

Reduzierung von Übergewicht bei Hunden

Präparate, Ergänzungsfutter und Pflegeprodukte, die zur Gewichtsreduzierung beitragen, finden Sie hier in unserem Tierarztshop.

Risiken von Übergewicht bei Hunden

Durch Übergewicht können bestimmte gesundheitliche Risiken entstehen:
Skelettschäden, wie z.B.Arthrosen, durch eine zu hohe Gewichtsbelastung der Knochen und Gelenke
Herz- und Kreislaufbelastungen bzw. -erkrankungen
Diabetes mellitus 
Geringere Immunabwehr
Narkose- sowie Hitzetoleranz
Neigung zur Tumorbildung
Hauterkrankungen, da sich zwischen den entstehenden Hautfalten Keime ansiedeln können.

Hunde mit Idealfigur zeigen folgende Körperkonditionen:
Übergewicht Hund | Premiumtierfutter.de

Bei der Betrachtung des Hundes von der Seite, verläuft die Bauchlinie vom Brustkorb zum Becken aufsteigend. Bei der Betrachtung von oben ist der Bereich hinter den Rippen schlanker als der des Brustkorbes – eine „Taille“ ist erkennbar.

Streicht man mit der Handfläche über den Brustkorb, sind die Rippen unter einer dünnen Fettschicht gut fühlbar.

Ab wann ist mein Hund übergewichtig?

Liegt das Gewicht Ihres Tieres bis zu 15 % über dem Idealgewicht, wird es als übergewichtig bezeichnet. Wird das Idealgewicht um mehr als 15 % überschritten, wird Ihr Tier als adipös oder fettleibig eingestuft

Eine andere Krankheit als Ursache?
Doch nicht alle Hunde, deren Figur von diesem Ideal abweicht, sind übergewichtig. In seltenen Fällen kann die Zunahme des Körperumfangs auch von einer Krankheit wie zum Beispiel Morbus Cushing, herrühren. Daher sollte man vor Diätbeginn den Hund von einem Tierarzt untersuchen lassen. Mit dem Tierarzt gemeinsam kann man dann auch gleich einen Diät- und Trainingsplan erarbeiten.

Keine Nulldiäten!
Auf keinen Fall sollte man einen Hund auf eine Nulldiät setzen. Solche Radikalkuren bringen meist nur kurzfristig Erfolg und sind zudem gesundheitsschädlich. Denn dabei werden nicht nur die Fettreserven, sondern auch die Muskulatur abgebaut. Als Faustregel gilt, dass der Hund in der Woche ca. 2% seines Körpergewichts verlieren sollte, also um die 400g bei einem 20kg schweren Hund. Dazu reduziert man die Kalorienzufuhr auf etwa 60% des Bedarfs, den der Hund mit seinem Idealgewicht hätte.

Ein Beispiel: Das Idealgewicht des vierbeinigen Diätkandidaten liegt bei 25kg. Ein 25kg schwerer Hund hat einen durchschnittlichen Energiebedarf von 1130kcal. Zur Gewichtsreduktion sollte das Tier also täglich nur um 680kcal erhalten.

Tatsächlich dienen diese Werte nur der Orientierung, denn je nach Haltung, Bewegung oder Körperkondition benötigt der Hund eventuell etwas mehr oder weniger Kalorien. Am besten wiegt man den Hund einmal wöchentlich und passt die Energiemenge dem Diäterfolg an.

Diätfutter macht schneller satt
Grundsätzlich kann man die Menge der gewohnten Nahrung reduzieren oder eine spezielle Diätkost füttern. Ernährungsexperten empfehlen heutzutage eine Diät mit einem kalorienreduziertem Spezialfutter. Denn es gewährleistet, dass der Hund mit allen Nährstoffen, Vitaminen und Mineralien versorgt wird, die er braucht. Zudem sättigt ein Diätfutter besser als die Normalkost, so dass der Hund während des Abnehmens nicht unter Hunger leiden muss.

Ihr Tierarzt kann Ihr Tier wiegen und die Körperkondition bzw. den Ernährungszustand beurteilen. Diese Einstufung dient der Feststellung ob sich das Gewicht des Tieres im Idealbereich befindet oder diesen übersteigt.

Produkte und Präparate zur Reduzierung von Übergewicht bei Hunden

intesto.Futterzellulose bewirkt eine anhaltende Sättigung, ohne Kalorien zuzuführen. Sie hilft übergewichtigen Hunden und Katzen bei der Diät, indem sie einen Teil der täglichen Ernährung ersetzt und ein gesundes Abnehmen ohne Hungern und ständiges Betteln um Futter ermöglicht. Die intesto.Futterzellulose ist geschmacksneutral und löst sich leicht in Wasser auf. Sie ist granuliert und besonders einfach und exakt zu dosieren.

FiberFerm canine OBESITY-SATIETY ist ein Diät-Ergänzungsfuttermittel mit bedarfsgerechtem Gehalt an Nahrungsfaser und L-Carnitin, konzipiert zur Langzeitgabe zur Gewichtsreduktion, Förderung des natürlichen Sättigungsgefühls und Erhaltung des idealen Körpergewichtes z.B. nach Kastration. Für Hunde jeden Alters und jeder Rasse.

intesto.canine Fasertaler - ist ein leckerer Belohnungssnack für Hunde zur Unterstützung einer Gewichtsreduktion, sowie zur Regulierung bzw. Stabilisierung des Verdauungssystems.
Die intesto.canine Fasertaler ergänzen den Ballaststoffbedarf des Hundes und sind durch die Darreichungsform als Taler besonders leicht zu dosieren. Sie eignen sich ideal als Ersatz für herkömmliche Belohnungssnacks, welche häufig zu kalorienreich sind.

Präparate , Ergänzungsfutter und Pflegeprodukte, die zur Gewichtsreduzierung beitragen, finden Sie hier in unserem  Tierarztshop . Risiken von Übergewicht bei Hunden Durch... mehr erfahren »
Fenster schließen
Reduzierung von Übergewicht bei Hunden

Präparate, Ergänzungsfutter und Pflegeprodukte, die zur Gewichtsreduzierung beitragen, finden Sie hier in unserem Tierarztshop.

Risiken von Übergewicht bei Hunden

Durch Übergewicht können bestimmte gesundheitliche Risiken entstehen:
Skelettschäden, wie z.B.Arthrosen, durch eine zu hohe Gewichtsbelastung der Knochen und Gelenke
Herz- und Kreislaufbelastungen bzw. -erkrankungen
Diabetes mellitus 
Geringere Immunabwehr
Narkose- sowie Hitzetoleranz
Neigung zur Tumorbildung
Hauterkrankungen, da sich zwischen den entstehenden Hautfalten Keime ansiedeln können.

Hunde mit Idealfigur zeigen folgende Körperkonditionen:
Übergewicht Hund | Premiumtierfutter.de

Bei der Betrachtung des Hundes von der Seite, verläuft die Bauchlinie vom Brustkorb zum Becken aufsteigend. Bei der Betrachtung von oben ist der Bereich hinter den Rippen schlanker als der des Brustkorbes – eine „Taille“ ist erkennbar.

Streicht man mit der Handfläche über den Brustkorb, sind die Rippen unter einer dünnen Fettschicht gut fühlbar.

Ab wann ist mein Hund übergewichtig?

Liegt das Gewicht Ihres Tieres bis zu 15 % über dem Idealgewicht, wird es als übergewichtig bezeichnet. Wird das Idealgewicht um mehr als 15 % überschritten, wird Ihr Tier als adipös oder fettleibig eingestuft

Eine andere Krankheit als Ursache?
Doch nicht alle Hunde, deren Figur von diesem Ideal abweicht, sind übergewichtig. In seltenen Fällen kann die Zunahme des Körperumfangs auch von einer Krankheit wie zum Beispiel Morbus Cushing, herrühren. Daher sollte man vor Diätbeginn den Hund von einem Tierarzt untersuchen lassen. Mit dem Tierarzt gemeinsam kann man dann auch gleich einen Diät- und Trainingsplan erarbeiten.

Keine Nulldiäten!
Auf keinen Fall sollte man einen Hund auf eine Nulldiät setzen. Solche Radikalkuren bringen meist nur kurzfristig Erfolg und sind zudem gesundheitsschädlich. Denn dabei werden nicht nur die Fettreserven, sondern auch die Muskulatur abgebaut. Als Faustregel gilt, dass der Hund in der Woche ca. 2% seines Körpergewichts verlieren sollte, also um die 400g bei einem 20kg schweren Hund. Dazu reduziert man die Kalorienzufuhr auf etwa 60% des Bedarfs, den der Hund mit seinem Idealgewicht hätte.

Ein Beispiel: Das Idealgewicht des vierbeinigen Diätkandidaten liegt bei 25kg. Ein 25kg schwerer Hund hat einen durchschnittlichen Energiebedarf von 1130kcal. Zur Gewichtsreduktion sollte das Tier also täglich nur um 680kcal erhalten.

Tatsächlich dienen diese Werte nur der Orientierung, denn je nach Haltung, Bewegung oder Körperkondition benötigt der Hund eventuell etwas mehr oder weniger Kalorien. Am besten wiegt man den Hund einmal wöchentlich und passt die Energiemenge dem Diäterfolg an.

Diätfutter macht schneller satt
Grundsätzlich kann man die Menge der gewohnten Nahrung reduzieren oder eine spezielle Diätkost füttern. Ernährungsexperten empfehlen heutzutage eine Diät mit einem kalorienreduziertem Spezialfutter. Denn es gewährleistet, dass der Hund mit allen Nährstoffen, Vitaminen und Mineralien versorgt wird, die er braucht. Zudem sättigt ein Diätfutter besser als die Normalkost, so dass der Hund während des Abnehmens nicht unter Hunger leiden muss.

Ihr Tierarzt kann Ihr Tier wiegen und die Körperkondition bzw. den Ernährungszustand beurteilen. Diese Einstufung dient der Feststellung ob sich das Gewicht des Tieres im Idealbereich befindet oder diesen übersteigt.

Produkte und Präparate zur Reduzierung von Übergewicht bei Hunden

intesto.Futterzellulose bewirkt eine anhaltende Sättigung, ohne Kalorien zuzuführen. Sie hilft übergewichtigen Hunden und Katzen bei der Diät, indem sie einen Teil der täglichen Ernährung ersetzt und ein gesundes Abnehmen ohne Hungern und ständiges Betteln um Futter ermöglicht. Die intesto.Futterzellulose ist geschmacksneutral und löst sich leicht in Wasser auf. Sie ist granuliert und besonders einfach und exakt zu dosieren.

FiberFerm canine OBESITY-SATIETY ist ein Diät-Ergänzungsfuttermittel mit bedarfsgerechtem Gehalt an Nahrungsfaser und L-Carnitin, konzipiert zur Langzeitgabe zur Gewichtsreduktion, Förderung des natürlichen Sättigungsgefühls und Erhaltung des idealen Körpergewichtes z.B. nach Kastration. Für Hunde jeden Alters und jeder Rasse.

intesto.canine Fasertaler - ist ein leckerer Belohnungssnack für Hunde zur Unterstützung einer Gewichtsreduktion, sowie zur Regulierung bzw. Stabilisierung des Verdauungssystems.
Die intesto.canine Fasertaler ergänzen den Ballaststoffbedarf des Hundes und sind durch die Darreichungsform als Taler besonders leicht zu dosieren. Sie eignen sich ideal als Ersatz für herkömmliche Belohnungssnacks, welche häufig zu kalorienreich sind.

Zuletzt angesehen